Auf bestem Weg zur süddeutschen "Gesundheitsstadt" << weitere aktuelle Meldungen

Auf bestem Weg zur süddeutschen "Gesundheitsstadt"Schnoerkel



Rund 180 Jahre nach Erschließung der ersten Heilquelle stellt Baden Württembergs größtes Heilbad Bad Mergentheim jetzt die Weichen in die Zukunft. Der Kurort am Dreiländereck Bayern, Baden-Württemberg und Hessen ist auf dem Weg zur Gesundheitsstadt für Süddeutschland.

Bad Mergentheim profitiert dabei von der Wirkung seiner vier Heilquellen, die zum Trinken und zum Baden genutzt werden. Die Hauptwirkstoffe des Quellwassers, Natriumchlorid, Sulfat, Kalzium und Hydrogencarbonat, sind Balsam für den Körper und helfen bei vielen Gesundheitsproblemen unserer Zeit: Magen- und Verdauungsproblemen zum Beispiel. Sie entfalten ihre heilende Wirkung bei Volkskrankheiten wie Diabetes und Gelenkbeschwerden. Sie sind vor allem aber auch Balsam bei Beschwerden, an denen ausgelöst durch Alltagshektik und ungünstige Ernährung Millionen Deutsche leiden: Sodbrennen und der Übersäuerung des Organismus.

Gesundwerden, Krankheiten vermeiden mit Charme und Leichtigkeit Bad Mergentheim im Taubertal will bei der Therapie und der aktiven Krankheitsvermeidung künftig Vorreiter für Deutschlands Kurorte werden. "Angestaubtes Kurambiente war gestern. Wir setzen in Zukunft auf bewegende Angebote, auf Heilen mit Charme und Leichtigkeit. Ziel ist die Wirksamkeit natürlicher Heilmittel mit hoher medizinischer Kompetenz und aktiv-positivem Lebensstil zu verbinden. "Das ist eine Form der Kur, die in unsere Zeit passt", sagt Kurdirektorin Katrin Löbbecke.

Bad Mergentheim setzt dabei neben seiner medizinischen Kompetenz besonders auf die zahlreichen Freizeit- und Genussangebote wie einen der schönsten deutschen Kurparks, in dem Gesundheitsgäste zwischen Lavendelfeldern, Rosengarten und Japangarten neue Kraft tanken können, seine Lage an der Kreuzung des Fünf-Sterne-Qualitätsradweg durch das "Liebliche Taubertal" und der Romantischen Straße, zahlreiche kulinarische Höhepunkte auf Sterneniveau, ein eigenes Weinbaugebiet sowie jährlich rund 800 Kulturveranstaltungen.

Bad Mergentheims Institut für Kurmedizin hat die Konzepte für den Kurort des 21. Jahrhunderts entwickelt: ein Mischung aus gezielter Therapie und entspannender medizinischer Wellness, kombiniert mit Sport und attraktiven Freizeitangeboten, von Reiten bis zum Wandern, vom Golfen bis zum Tennisspielen. Bad Mergentheims Bade- und Wellnesspark Solymar gehört zu den besucherstärksten Attraktionen im "Lieblichen Taubertal".

Der Kurswandel im Angebot für die Gäste ist von langer Hand vorbereitet und soll in Zukunft deutschlandweit auch Maßstäbe für Gesundheitsurlaub setzen: mit aktiven Anti-Aging Tagen statt idyllischer Beschaulichkeit, einem Weltmännertag zum Beispiel im Sommer dieses Jahres oder geballter Präventionskompetenz im "Vitalzentrum am Kurpark" für Krankheitsvermeidung mit Spaß. "Unabhängig von den immer neuen Gesundheitsreformen: Deutschlands Kurorte haben Zukunft, wenn wir die Gesundheitstrends der Zukunft gestalten", ist die Kurdirektorin überzeugt.



» Dieser Artikel wurde am 20.06.2010 veröffentlicht


  TAUBERFRANKEN.EU - zwischen Wertheim und Rothenburg ob der Tauber   © 2007 -

  » About
  » Linksammlung
  » Veranstaltung in den Veranstaltungskalender eintragen
  » Der Tauberfranken.eu-Banner auf Ihrer Website
  » Kontakt
  » Impressum